Die 30 Duette für Lehrer und Schüler, die vor allem der Beschäftigung mit den leeren Saiten und der Ton- und Rhythmusbildung auf der Geige vorbehalten sind, entstanden zwischen 1974 und 1976. Obzwar in dem verwendeten Tonmaterial auch eine Originalreihe von Schönberg versteckt ist, klingen die Duette doch eher wie direkte Nachkommen eines stark an Bartók erinnernden Musikstils.
Die Miniaturen wurden später Bestandteil des ersten Bandes einer umfassenden Violinschule, an der Staar schon seit vielen Jahren arbeitet. Dafür ergänzte der Komponist die Sammlung mit acht zusätzlichen Ensemblestücken (für 3-5 Violinen), die er im Playbackverfahren (er spielt dabei alle Parts) auch selbst eingespielt hat.

Hörproben:

Miniatur 17: Nachtmusik smyrnischer Schmuggler

René Staar - Balkan Mosaik

Miniatur 20: Puppentanz

René Staar - Balkan Mosaik

Miniatur 22: Liebestanz des Dracula

René Staar - Balkan Mosaik

Ensemblestück 1: Erinnerung an Kunitachi

René Staar - Balkan Mosaik

Ensemblestück 8: Jahrmarkt

René Staar - Balkan Mosaik